Kunstgalerie | Rebranding

Rebranding-Konzept für eine in 2016 von Istanbul nach Berlin expandierte Kunstgalerie. Die geografische Erweiterung des Tätigkeitsfeldes legte ein komplettes Rebranding nahe, wie von einem befreundeten Mitarbeiter angeregt.

Der präsentierte Pitch präsentiert ein neu gedachtes, solide-dominantes Logo in Anlehnung an andere blue chip-Galerien, das von der minimalen, white-space-heavy Corporate Identity unterstützend unterlegt wird. Die Verabschiedung von mittlerweile veraltet anmutenden Typographie-Entscheidungen, sowie der Nutzung starker Farbkontraste und Farbblöcke, erschien im konkurrenzgetriebenen und komplett auf Ästhetik ausgerichteten Kunstmarkt eine notwendige Veränderung. Da kurz vor Projektbeginn überraschend entschieden wurde, doch bei der alten Identität zu bleiben, wurden Details zu Portfoliozwecken diskretionshalber abgeändert.